Philosophie und Ziele

Der Hangar 21 als Kulturfabrik fördert produktiv die kulturelle Bildung vor allem der jungen Mitbürger/innen. Er ist offen für Europa und internationale Kulturarbeit. Die Kulturfabrik soll sich zu einem Markenzeichen für innovatives, spartenübergreifende Kunstformen, Location Theatre, Musik, Film, Tanz und Bildende Kunst entwickeln. Die Einbindung der lokalen und regionalen Kulturarbeit in nationale und internationale Netzwerke mit besonderem Schwerpunkt Migration und Integration spiegelt den soziokulturellen Anspruch der Künstler und Organisatoren wieder.

Die Kulturfabrik will mit kreativen Workshops und Veranstaltungen Zielgruppen erreichen, die sonst wenig Zugang zur Kultur haben. Die Teilnehmer/innen können durch die Interaktion mit anderen Menschen und unterschiedlichen Generationen Selbsterfahrung erleben und ihre sozialen Kompetenzen erweitern. Ziel ist es, Selbstbewusstsein zu stärken, einen aufgeschlossenen Umgang mit sich selbst und anderen Menschen zu schaffen und positive Erfahrungen mit der eigenen Kreativität zu sammeln. Lassen Sie sich überraschen, welche kreativen Ideen und unentdeckte Talente in Ihnen stecken.